Juli 2009

Das bin ich mit meiner Mama am Tag nach meiner Geburt. Momentan sehe ich noch aus wie ein kleiner Maulwurf. Ich habe ganz schön viele Haare und die sehen aus wie frisch geschnitten. Außerdem habe ich richtig lange Zehen. Wie ein Äffchen. Mit denen kann ich richtig zupacken. Hat Mama gleich getestet. Die Ärzte sind sehr zufrieden mit mir. Ich muss nicht beatmet werden und schon gar nicht in den doofen Inkubator. Auf Mamas Arm ist es eh viel schöner... >>>

Ist ja gut und schön auf Mamas Arm, aber langsam wird es echt Zeit für mein Fläschchen. Ich bin zwar klein (50cm, 3600gr), habe aber einen Riesenhunger... >>>

Mein Papa gibt mir zum ersten Mal die Flasche. Gar nicht so einfach, findet er. Irgendwann hat er sich dann doch getraut wieder zu atmen. Wenn Papa mich besuchen kommt, füttert er mich. Die Windeln wechselt aber doch (in der Regel) die Mama. Da drängelt er sich nicht gerade vor. >>>

Wenn Papa mich füttert, habe ich schonmal Gelegenheit ihn kennenzulernen. Meistens stelle ich mich aber schlafend. Er ärgert sich dann, weil er mich nie mit offenen Augen sieht. Dabei beobachte ich ihn genau durch einen klitzekleinen Spalt. Ich muss ja wissen, mit wem ich es zu tun habe. Scheint aber ganz nett zu sein. >>>

 

August 2009 >>>